Kindertheater

Krähe und Bär

19.04.2021 ; 08:45 , 10:45 ; Neumarkt, Haus Unterland
20.04.2021 ; 08:45 , 10:45 ; Brixen, Forum
21.04.2021 ; 08:45 , 10:45 ; Algund, Vereinshaus "Peter Thalguter"
22.04.2021 ; 08:45 , 10:45 ; Schlanders, Kulturhaus "Karl Schönherr"
23.04.2021 ; 08:45 , 10:45 ; Bozen, Waltherhaus

Für die 3. bis 5. Klasse Grundschule


Zu zweit hat man einfach mehr Glück!
Freiheit ist Glück, davon ist der Bär überzeugt. Im Zoo bekommt er zwar drei Mahlzeiten am Tag, hat einen Pool und Fans, aber von einem freien Leben oder vom Meer kann er nur träumen. Sicherheit ist Glück, denkt sich die Krähe. Sie hat zwar schon viel von der Welt gesehen, aber ist immer so hungrig, dass sie bei dem Versuch, dem Bären, dieser grimmigen „Pelztasse“, einen Knochen zu stibitzen, fast ertrinkt. Unhöflich ist dieses erste Aufeinandertreffen der beiden. Doch nach anfänglichen  Schwierigkeiten werden sie Freunde: Der Bär teilt sein Frühstück und seine Ansichten, die Krähe bringt Fremdwörter, etwas Farbe und den Frühling in den täglichen Käfi gtrott. Aber was trotz neuer Freundschaft bleibt, ist die alte Unzufriedenheit,  denn wo es einen Zaun gibt, ist man unfrei. Doch die Krähe findet eine Möglichkeit, mit dem Bären den Körper und die Perspektive zu wechseln. Damit scheinen sich ihre größten Träume zu erfüllen ... zumindest vorerst. Denn: Vielleicht ist Glück doch,  sein Leben zu teilen, anstatt es zu tauschen?
Für seine kluge wie unterhaltsame Parabel erhielt Martin Baltscheit 2016 den Deutschen Kindertheaterpreis. 


Ein Gastspiel des Next Liberty Theaters, Graz
Von Martin Baltscheit


Regie: Helge Stradner
Ausstattung: Denise Heschl
Musik/Sounds: Maurizio Nobili
Dramaturgie: Dagmar Stehring

Mit:
Helmut Pucher, Simone Leski, Martin Niederbrunner
 

Montag, 19. April 2021 - Neumarkt, Haus Unterland
Dienstag, 20. April 2021 - Brixen, Forum
Mittwoch, 21. April 2021 - Algund, Vereinshaus „Peter Thalguter“
Donnerstag, 22. April 2021 - Schlanders, Kulturhaus „Karl Schönherr“
Freitag, 23. April 2021 - Bozen, Waltherhaus

Beginn: jeweils 8.45 Uhr und 10.45 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Preise
5 € (Schüler*innen)
10 € (Erwachsene)
0 € (Lehrpersonen als Begleitung von Schulklassen)

Informationen zur Anmeldung von Schulklassen

Hier geht's zum Anmeldeformular.

Pädagogisches Material zum Stück: herunterladen


In Zusammenarbeit mit den Gemeinden

Unterstützt von

 



alle Veranstaltungen anzeigen