Theater

Anne-Marie die Schönheit

13.10.2021 ; 20:00 ; Schlanders, Kulturhaus "Karl Schönherr"
14.10.2021 ; 20:00 ; Brixen, Forum


Vom Glück des Unvollkommenen 
Eine Schönheit war Anne-Marie höchstens auf der Bühne. Und das ist lange her. Im wahren Leben zählt sie eher zu den zu kurz Gekommenen. Als Schauspielerin hat sie es gerade mal in die Pariser Vorstadttheater  geschafft. Die großen Rollen bekam eine andere, die prominenten Liebhaber ebenso. Anne-Marie blieb ihr langweiliger Mann, ein „Mistfink“ als Sohn, das Alter und eine Knieprothese aus Titan. Nun ordnet sie gedanklich ihr Leben, blickt zurück aufs Theater, auf die Liebe, auf das Glück. 
Gekonnt ironisch erzählt Yasmina Reza in ihrem 2019 erschienenen Buch vom Spalt zwischen Wunsch und Wirklichkeit. „Ein vor Lebenslust strahlendes und – selbst in seinen melancholischen Momenten – herrlich komisches Buch“, urteilte F. Dietschreit für rbbKultur. 
Anne-Marie ist eine Frau, aber aus Gründen der Distanz und Allgemeingültigkeit wünschte sich Yasmina Reza, dass diese Figur von einem Mann gespielt wird. Für die deutsche Erstaufführung wünschte sie sich  Robert Hunger-Bühler. Der Schweizer zählt derzeit zu den erfolgreichsten Schauspielern im Theater, Kino und TV. Die Inszenierung von Regisseur und Intendant Peter Carp hat im Oktober 2021 Premiere am Theater Freiburg.


Ein Gastspiel des Theaters Freiburg | Deutsche Erstaufführung
Deutsch von Frank Heibert, Hinrich Schmidt-Henkel

REGIE: Peter Carp
BÜHNE: Kaspar Zwimpfer
KOSTÜME: Gabriele Rupprecht

MIT
Robert Hunger-Bühler


Mittwoch, 13. Oktober 2021 | Schlanders, Kulturhaus „Karl Schönherr“
Donnerstag, 14. Oktober 2021 | Brixen, Forum

BEGINN: 20 Uhr
DAUER: ca. 1 Stunde 45 Minuten, keine Pause
Keine Einführung

Informationen zum Ticketkauf.

Unterstützt von:

In Zusammenarbeit mit:



alle Veranstaltungen anzeigen