Theater

Burning Love – Eine Verneigung vor Elvis Presley

28.04.2022 ; 20:00 ; Schlanders, Kulturhaus "Karl Schönherr"

von Sebastian Griegel und Andreas Lenz von Ungern-Sternberg


HINWEIS: Die Produktion des Münchner Metropoltheaters wird am 28. April 2022 als Ersatz für das abgesagte Stück mit Chris Pichler „Romy Schneider – Zwei Gesichter einer Frau“ gezeigt. Bereits erworbene Eintrittskarten (Abonnements und Einzelkarten) behalten ihre Gültigkeit.


Elvis – sein Leben, seine Songs
Das prallvolle Leben des Elvis Presley, King of Rock 'n' Roll, passt in keine neunzig Minuten. Also versuchen es Sebastian Griegel und Andreas Lenz von Ungern-Sternberg erst gar nicht, sondern nähern sich der Ikone in Bildern, Anekdoten und Songs: Für gerade einmal 8,25 Dollar nimmt Elvis als 19-jähriger seine erste Demo-Platte in Sam Phillips' Memphis Recording Service auf – und die Assistentin notiert sich, tief beeindruckt, sicherheitshalber schon mal Namen und Adresse. Ein Jahr später ist mit „That's All Right“ der Rockabilly-Sound geboren und die Karriere von Elvis beginnt. Sie beschert ihm und seiner Band unzählige Auftritte, führt ihn an die Spitze der Charts, in die Herzen sämtlicher Teenager und schlussendlich bis ins Filmbusiness.
„Burning Love“ erzählt aber auch von Presleys Stationierung in Deutschland, dem ersten Kontakt dort mit Amphetaminen, dem sensationellen Neustart in den USA, in neuem Gewand und neuem Stil. Am Ende hat Elvis sich in eine Sackgasse namens „Las Vegas“ manövriert, 157 Shows im Jahr, durch die er nur noch mit Drogen kommt. Und trotzdem steht über jedem Abend die „Burning Love“ – die Liebe zur Musik. 
Um die 25 Songs aus Presleys Leben spielen Sebastian Griegel und Andreas Lenz von Ungern-Sternberg an diesem Abend. Jeder Song hat seine Geschichte. „Eine 90-minütige Nostalgieshow zum Ausflippen." (Donaukurier)
 

Ein Gastspiel des Metropoltheaters München

Kostüme: Cornelia Petz

Mit
Sebastian Griegel
Andreas Lenz von Ungern-Sternberg


Donnerstag, 28. April 2022 | Schlanders, Kulturhaus „Karl Schönherr“

Beginn: 20 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde 30 Minuten, keine Pause
Keine Einführung
 

Informationen zum Ticketkauf
 

Unterstützt von:

In Zusammenarbeit mit:
 



alle Veranstaltungen anzeigen