Bücherwelten

Eröffnung der Bücherwelten mit Janina Loh

18.01.2022 ; 18:00 ; Bozen, Waltherhaus

„Mensch & Maschine – Zur digitalen Transformation unserer Gesellschaft“

„Im Folgenden werde ich schlaglichtartig einige gesellschaftliche Phänomene in den Blick nehmen. Es wird um das menschliche Individuum gehen und darum, wie wir uns selbst verstehen. Auch die Weise, wie und mit wem wir Beziehungen eingehen, soll eine Rolle spielen. Weiters betrachte ich unser Bildungssystem bzw. die Wissen produzierenden Institutionen. Zuletzt interessiere ich mich für das Thema Arbeit. Ich möchte darüber nachdenken, inwiefern sich Individuum, Beziehungen, Bildung und Arbeit unter den Bedingungen der Industrie 4.0, zunehmender Interaktionen mit Maschinen, digitalen Verflechtungen mit künstlichen Intelligenzen und der oftmals unbemerkten Einflussnahme von Algorithmen verändern. Dabei formuliere ich einige Thesen, werfe aber auch Fragen auf, die Sie auf Ihrem Gang durch die Bücherwelten begleiten können.“

Janina Loh arbeitet als Ethiker*in bei der Stiftung Liebenau. 2018 publizierte sie* die erste deutschsprachige Einführung in den „Transund Posthumanismus“ (Junius Verlag), 2019 erschien die Einführung in die „Roboterethik“ bei Suhrkamp. Noch unter dem Geburtsnamen Sombetzki publizierte sie* 2014 das Buch „Verantwortung als Begriff, Fähigkeit, Aufgabe“ (Springer VS). In bislang über 100 Vorträgen vermittelt Loh ihr* Wissen auch regelmäßig mit Leidenschaft an interessierte Erwachsene sowie Studierende.

Termin: Di 18.01.2022, 18 Uhr
Ort: Oberes Foyer, Waltherhaus Bozen
Eintritt frei

Anmeldung erforderlich: info@kulturinstitut.org, Tel. 0471 313 800



alle Veranstaltungen anzeigen