Bücherwelten

Kulturelemente: Wissen(schaft) & Literatur – Climate Fiction

14.02.2023 ; 18:00 ; Bozen, Waltherhaus

Vorstellung und Diskussion

Fiktionale literarische Texte verbreiten, vermitteln und veranschaulichen Wissen und regen darüber hinaus zur Hinterfragung an. Über das Leben erzählen sie Erfreuliches und Nützliches, meinte schon Horaz. In  Form von Utopien und Dystopien antizipiert etwa Science-Fiction mögliche Entwicklungen und kritisiert aktuelle Missstände. Literatur kann somit wachrütteln und unsere Wahrnehmung schärfen, aber auch zu  einem besseren Verständnis unserer Lebenswelt beitragen. Und: Sie erreicht ein breiteres Publikum als wissenschaftliche Beiträge in Fachjournalen. 
Thomas Streifeneder, Leiter des Instituts für Regionalentwicklung der EURAC, hat die Kulturelemente Ausgabe #168 zum Thema „Wissen(schaft) & Literatur“ konzipiert. Über Climate Fiction und Narrative des  Anthropozäns diskutiert er mit Marc Zebisch, Leiter des Instituts für Erdbeobachtung an der EURAC Bozen. Zuvor stellen Hannes Egger und Haimo Perkmann kurz die Kulturelemente #168 vor.
 

Referenten: Thomas Streifeneder, Marc Zebisch
Termin: Di 14.02.2023, 18 Uhr
Ort: Oberes Foyer, Waltherhaus Bozen
Eintritt frei
Anmeldung erbeten
: info@kulturinstitut.org, Tel. 0471 313 800


Eine Veranstaltung von:



alle Veranstaltungen anzeigen