Bücherwelten

Literaturtag 2023: Das Leben, ein Dschungel

28.01.2023 ; 14:00 - 17:30 ; Bozen, Waltherhaus

Lesungen & Diskussion

Sechs Autor*innen präsentieren beim Literaturtag ihre Debütromane, die mal witzig, mal tragisch vom Dschungel erzählen, der unser Leben sein kann: Die Suche nach der eigenen Frau gerät in Konrad Bogusław Bachs rasanter Road-Story „Der Wisent“ zur Irrfahrt zwischen Polen, Deutschland und Holland. Das, worüber eine Kulturjournalistin schreiben soll, entpuppt sich in Constantin Schwabs spannendem Debüt „Das Journal der Valerie Vogler“ zunehmend als undurchschaubare Falle. Die Protagonistin von Thea Mengelers Roman „Connect“ bricht aus dem Dschungel des digitalen Lebens mit dauerhafter Arbeitsüberlastung aus – und tappt in ein undurchsichtiges Netzwerk. Kein Entrinnen, weder vor dem Klimawandel noch vor den Zwängen einer manipulativen Beziehung, gibt es in Franziska Gänslers feinfühligem Roman „Ewig Sommer“. Über das Auf und Ab im Gefühlsdschungel schreibt Claudia Schumacher, die mit „Liebe ist gewaltig“ das sprachstarke Porträt einer bürgerlichen Familie zeichnet, in der Liebe und Gewalt einander nicht ausschließen. Und wer einmal Verlassenheit gefühlt hat, wie jenes Kind in Przemek Zybowskis Roman „Das pinke Hochzeitsbuch“, dessen Eltern ohne ihn in den Westen fliehen, der findet auch als Erwachsener nur schwerlich zurück auf den Pfad des Vertrauens. 

Es lesen und diskutieren: Konrad Bogusław Bach, Franziska Gänsler, Thea Mengeler, Claudia Schumacher, Constantin Schwab, Przemek Zybowski 
Moderation: Christoph Pichler

Programm

14-15 Uhr: Lesung und Gespräch
Konrad Bogusław Bach. Der Wisent (Blessing Verlag, 2022) 
Franziska Gänsler. Ewig Sommer (Kein & Aber, 2022)  

15.15-16.15 Uhr: Lesung und Gespräch
Thea Mengeler. Connect (Leykam Verlag, 2022) 
Constantin Schwab. Das Journal der Valerie Vogler (Droschl Verlag, 2022) 

16.30-17.30 Uhr: Lesung und Gespräch
Claudia Schumacher. Liebe ist gewaltig (dtv, 2022) 
Przemek Zybowski. Das pinke Hochzeitsbuch (Luchterhand Verlag, 2022) 

Zeit: Samstag, 28. Jänner 2023, 14-17.30 Uhr
Ort: Bozen, Waltherhaus, Schlernstraße 1, oberes Foyer
Anmeldung erbeten: info@kulturinstitut.org, Tel. 0471-313800

(Programmänderungen vorbehalten)


Eine gemeinsame Veranstaltung von:

 



alle Veranstaltungen anzeigen