Sprachstelle - Vortrag

Sachbuch-Debatte: Es geht weiter, aber wie?

01.02.2024 ; 18:00 ; Bozen, Waltherhaus

„Ein Traum ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will.“ (Victor Hugo) Der Griff nach den Sternen ist so ein Traum: Längst wetteifern Großmächte und mächtige Konzerne um ihren Anteil an Erdumlaufbahn, Mond und Mars, wie Tim Marshall in seinem Buch „Die Geografie der Zukunft“ schildert. Über die große Bewegung auf unserem Planeten Erde schreibt Gaia Vince: Sie betrachtet in ihrem Buch „Das nomadische Jahrhundert“ Migration nicht als Problem, sondern als Chance, die allerdings guter Vorbereitung bedarf. Überdenken sollten wir auch unser Verständnis von Arbeit, findet die Politikwissenschaftlerin Barbara Prainsack und plädiert in ihrem Buch „Wofür wir arbeiten“ für eine gerechte und sinnstiftende Arbeitswelt, in der nicht nur Erwerbsarbeit als wertvoll gilt. Und was kommt nach der Arbeit? Vielleicht wieder mehr Zeit für Lust, Genuss und Entgrenzung, wie es Paul-Philipp Hanske und Benedikt Sarreiter in ihrem Buch „Ekstasen der Gegenwart“ fordern. 
Vier Bücher voller Visionen darüber, wie es weitergehen könnte. Vier Bücher, über die sich vortrefflich debattieren lässt. 

Diskutiert wird über folgende Bücher: 

-    Paul-Philipp Hanske. Benedikt Sarreiter. Ekstasen der Gegenwart. Über Entgrenzung, Subkulturen und Bewusstseinsindustrie (Matthes & Seitz, Berlin 2023)
-    Tim Marshall. Die Geografie der Zukunft. Wie der Kampf um Vorherrschaft im All unsere Welt verändern wird (dtv, München 2023)
-    Barbara Prainsack. Wofür wir arbeiten (Christian Brandstätter Verlag, Wien 2023)
-    Gaia Vince. Das nomadische Jahrhundert. Wie die Klima-Migration unsere Welt verändern wird (Piper Verlag, München 2023)

Es diskutieren: 
Hermann Atz, Leiter des Sozialforschungsinstituts Apollis 
Eva Cescutti, Mitarbeiterin des Deutschen Bildungsressorts
Roland Psenner, em. Univ.-Prof. für Ökologie an der Uni Innsbruck, Präsident der Eurac
Roger Pycha, Primar der Psychiatrie Brixen
Moderation: Monika Obrist, Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut

Zeit: Donnerstag, 1. Februar 2024, 18 Uhr
Ort: Bozen, Waltherhaus, Schlernstraße 1, Oberes Foyer
Eintritt frei
Anmeldung erbeten: info@kulturinstitut.org, Tel. 0471 313800


Eine Veranstaltung der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut im Rahmen der „Bücherwelten im Waltherhaus“



alle Veranstaltungen anzeigen